Laden…

Latein

Salvete, cari hospites!

Herzlich Willkommen, liebe Gäste, auf der Lateinhomepage des AMG. Wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Seite gefunden haben und laden Sie ein, einen Eindruck von unserem Fach zu gewinnen. 

Latein, was ist das?

Latein wird zwar nicht mehr als gesprochene Landessprache genutzt, aber dennoch ist es quicklebendig, da es uns immer wieder in vielen Fremdwörtern begegnet (z.B. Fraktur, abzuleiten vom lateinischen frangere – brechen) und daher weiterlebt. Woran liegt das?

Da die Römer vor etwa 2000 Jahren fast ganz Europa beherrscht haben, haben sie die sprachliche, technische und kulturelle Entwicklung Europas maßgeblich beeinflusst. Spuren des Imperium Romanum kann man heute noch in ganz Europa bestaunen: Der Pont du Gard in Frankreich, die Porta Nigra in Trier und das Kolosseum in Rom stellen hier nur eine kleine Auswahl imposanter Kulturstätten dar. Genauso lebt Latein auch heute noch in vielen Sprachen Europas (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Rumänisch) weiter. Die Sprache Englisch ist sogar zu 50-60% lateinischen Ursprungs.

Warum Latein? 7 gute Gründe in Kürze

  1. Einzigartiges Wissen durch Latein: Lateinunterricht entführt in die einzigartige und spannende Welt der römischen Antike. Man lernt viel Neues über Europa, Literatur, antike Geschichte und Mythologie. Nur wer römische Geschichte versteht, kann sich kritisch mit der Gegenwart auseinandersetzen. 
  2. „Knobeln“ mit Latein: Das Übersetzen vom Lateinischen ins Deutsche schult das Denkvermögen enorm.
  3. Leseverstehen mit Latein: Der Lateinunterricht fördert das genaue Verstehen eines Textes und erzieht damit zur Konzentration, Genauigkeit und sorgfältiger Textanalyse.
  4. Sprachschule Latein:  Der lateinische Grammatikunterricht verbessert das Verständnis der deutschen Grammatik, das Übersetzen schult das Ausdrucksvermögen.
  5. Brückensprache Latein: Moderne Fremdsprachen können mit Latein als Fremdsprachenfundament leichter erlernt werden, da die Ähnlichkeit zwischen Latein und diesen Sprachen sehr groß ist.
  6. Methodenschule Latein: Im Lateinunterricht werden verschiedene Lerntechniken vermittelt, die in jedem Fach und im Alltag nützlich sind.
  7. Studienvoraussetzung Latein: Einige Studienfächer verlangen das Abschlusszertifikat Latinum. Dieses kann man zwar an der Uni in sehr kurzer Zeit in sogenannten „Crashkursen“ erwerben, am AMG hat man aber mehr Ruhe und Muße zum Lateinlernen und erhält das Latinum unter bestimmten Voraussetzungen am Ende der 11. Klasse.    

Durch die Vielfältigkeit seiner Inhalte und Methoden leistet das Fach einen wichtigen Beitrag zu einer umfassenden Allgemeinbildung eines Schülers. Lesen Sie dazu mehr in folgendem Flyer „Viele gute Gründe, Latein zu lernen“.

Latein am AMG

Das Fach Latein ist fester Bestandteil im Fächerkanon des AMG, so dass regelmäßig viele Schüler eines Jahrgangs Latein wählen.

Latein wird am AMG ab dem Jahrgang 6 als zweite Fremdsprache angeboten. Wir arbeiten mit dem modernen Lateinlehrwerk Pontes, das die geforderten Inhalte altersgerecht, spannend und abwechslungsreich aufbereitet. Zahlreiche Zusatzmaterialien, wie z.B. differenzierende Übungen sowie digitale Erklärvideos und Sachinformationen, stellen dabei eine ergiebige Ergänzung zum Lateinunterricht dar. Im Zentrum des Unterrichts stehen neben dem Spracherwerb Inhalte der römischen (und griechischen) Kultur wie das Alltags- und Privatleben der Römer, ihre Religion, Mytholgie, Geschichte und Politik sowie ihre Rechtsvorstellungen und Philosophie.

Ein Höhepunkt für unsere Lateinschüler der Sekundarstufe I ist die einwöchige Sprachenfahrt nach Trier im Jahrgang 8. Hier, in der ältesten Stadt Deutschlands, wird Antike lebendig, denn eine Fülle sehr gut erhaltender Monumentalbauten verbunden mit beeindruckenden Erlebnisführungen fasziniert unsere Schüler immer wieder aufs Neue.

Für besonders interessierte Schüler bietet sich in der Sekundarstufe I die Teilnahme am Wettbewerb Fremdsprachen an, in dem die Schüler die Möglichkeit haben, sich kreativ mit der lateinischen Sprache auseinanderzusetzen.

Mit Beginn des Jahrgangs 9 werden unsere Schüler behutsam an die Lektüre von Originaltexten herangeführt. Bis zum Jahrgang 11 wird eine Auswahl an Texten von Autoren wie z.B. Phädrus, Cicero, Ovid, Plinius oder Seneca gelesen. Mögliche Themen sind dabei Rhetorik, Philosophie, Mythologie, Liebesdichtung etc.. Inhalte werden geklärt, gedeutet und bezogen auf die Lebenswelt der Schüler untersucht. Das Latinum erhalten unsere Schüler dann bei mindestens glatt ausreichenden Leistungen am Ende des Jahrgangs 11.        

Da Latein bei uns durchgängig bis zum Jahrgang 13 angeboten wird, können unsere Schüler, wenn sie möchten, Latein im Rahmen des Abiturs als Leistungskurs (erhöhtes Niveau) oder Grundkurs (grundlegendes Niveau) wählen. Eine Studienfahrt nach Italien kann dabei die jahrelang erworbenen Kenntnisse nochmals vertiefen. Rom oder der Golf von Neabel bieten eine Mischung aus einzigartigen Kulturschätzen und malerischen Landschaften, die es lohnt zu besuchen.  

Vale und weiterhin viel Spaß beim Stöbern auf unserer Homepage!